Pflichtprogramm


Es gibt wirklich auch Videos von KenFM, bei denen ich denke/sage:
„och komm, Kollege, jetzt mach aber mal nen Punkt … „.

Aber dann haut er wieder Dinger raus, die sind es wert, eine Flasche
Champagner zu öffnen.  Bei diesem Video schafft er es endlich mal wieder,
messerscharf abzurechnen, ohne sich dabei in Rage zu reden.
Weiter so!

Advertisements

Urteilsverkündung HEUTE


Bradley ManningHeute wird die Verkündung des Urteils von Bradley Manning erwartet. Zur Erinnerung: Bradley Manning ist verantwortlich für die Leaks über den Afganistan Krieg via Wikileaks und sitzt seit drei Jahren in Untersuchungshaft. Er wurde wärend dieser Zeit mehrere Monate in Isolationshaft gehalten und gefoltert. Der besorgniserregenste Vorwurf ist die Anklage, „dem Feind geholfen“ zu haben, die auf der Annahme beruht, dass Terroristen auch das Internet benutzen (Irre Erkenntnis, das müssen Fachleute gewesen sein …). Dieser Anklagepunkt bezieht sich auf eins der Gesetzte, die auch für Zivilisten gelten und dereren Verletzung mit der Todesstrafe geahndet werden können. So würde dieser Fall als Präzedenzfall Journalisten und Publisher jeder Art in den U.S.A. direkt bedrohen und faktisch die Pressefeiheit, ja sogar Redefreiheit abschaffen.

Komplettes Protokoll des Prozesses HIER

OOCH, hat da jemand gepetzt??


Wiki Leaks veröffendlicht geheime Dokumente.

Obama: „Dadurch werden die Operationen unser Soldaten gefährdet.“

Hm, das ist wirklich schlimm. Ich würde raten diese Operationen dringend abzubrechen. Damit die Soldaten nicht gefärdet werden.

Meine Meinung zu Gesamtsituation:
Ich folge nicht der Stammtischweisheit, dass der Afganistan Krieg ganz falsch sei, bin aber auch kein vollständiger Befürworter desselben. Die Situation ist tatsächlich komplizierter als es von beiden Seiten kommuniziert wird. Die Beweggründe der Amerikaner waren alles andere als Ehrlich, aber in diesem Fall hat der Angriff auch keine Heiligen getroffen (auch nicht in den Augen Allahs). Jedoch hätten die Verantwortlichen durch Ehrlichkeit verhindern können , das die Menschen der Sache derart auf den Grund gehen. Die Dokumente zeigen, dass die Nachforschenden allen Grund zum Misstrauen hatten.

Liebe Verantwortlichen, wir werden die noch nicht veröffendlichten Dokumente (15000 Stk) mal zu unserer Sicherheit eine Weile
AUF VORRAT SPEICHERN. 😉
Und denkt dran: NOCH ist das Netz schneller als Ihr es zensieren könnt …
Und wir tun unser Bestes, dass das auch noch eine Weile so bleibt!