Nix neues aus der Hundestube


Ich habe den Kleinen heute mal ins Gewissen geredet, dass sie SO nie ordentliche Stars werden, wenn sie jetzt immer noch kein Männchen können. 😀 . Aber Scherz beiseite da gibts grade nix Neues was ich Euch berichten könnte, Fressen, Schlafen, Fressen, Schlafen (so, wie wir das auch gerne hätten) ich denke die Würmchen, so, wie sie jetzt aussehen haben alle Leser zu genüge gesehen. deshalb vorraussichtlich keine Fotos mehr, bis die Kleinen die Augen aufmachen. Und das wird vorraussichtlich zwischen Montag und Mittwoch sein. (Ich tippe auf Montag)

Alltag in der Hundefamilie


So langsam kommt Beschaulichkeit in den Hundealltag.
Alle Unsicherheiten sind beseitigt und jeder weis was er
zu tun hat und so können die Kleinen beruhigt rumbalgen

… schon mal völlig blind auf Erkundungstour robben

… pennen

… oder der armen Mutter die Zitzen langsaugen

die Kleinen werkeln in einer Hartnäckigkeit an der Mutter rum,
dass Chilli einem echt leid tut dabei, aber sie erträgt das mit einer
Engelsgeduld, die ich ihr vorher gar nicht zugetraut hätte.
Dabei merke ich wie ich immer mehr Respekt vor der Leistung meines
Hundes bekomme und spüre, wie das auch unserer Beziehung gut tut.
Allen Chilli Freunden zur Beruhigung: Chilli ist trotz aller Arbeit und Mühe mitderweile sowohl von ihren Proportionen her, als auch von Ihrer lebhaftigkeit (…und verfressenheit) wieder ganz die alte:

kleine Fressmaschinchen


Chilli’s Kleinen kommen ganz nach der Mutter, sie Fressen unaufhörlich.
Chilli erträgt das Gesauge mit einer Engelsgeduld, obwohl man Ihr die Anstrengung schon ansehen kann.

zum Glück haben die Kleinen noch eine zweite Beschäftigung und das ist Pennen

Dann hat Chilli endlich selber Zeit zum Fressen

… und die Mengen, die Sie jetzt verdrückt, stellt alles in den Schatten,
was man überhaupt für möglich hält.

Zur Veranschaulichung Chilli’s heutiges Frühstücksprogramm:

1 Napf mit Krafttrockenfutter für Hundemütter
1 Käsebrot
1 rote Paprika
1 Schnitzel
1 halbes Brot mit Spiegelei

Kinderstube


Heute, wo sich Mutter und Kinder ein wenig beruhigt haben, haben wir die Gelegenheit zur Bestandsaufnahme

… mal schnell Wiegen

Chilli passt immer auf! 200 Gramm, also hatte Chilli mehr als ein Kilo im Bauch.
Dann noch ein  paar besonders wichtige Tests:

Tassentest bestanden, jetzt der Teddytest:

geht auch! Also  scheinen alle gesund zu sein 😉

Minifellfressen – Chillis Nachwuchs


letzte Nacht hat Chilli 5 kerngesunde Babys zur Welt gebracht

Nun also die neuen Stammhalter (in Geburtsreihenfolge)

Nummer eins geboren um 22.30, ein Mordsbrocken!
Vom Fell her ganz der Vatter.

Nachwuchs Nummer zwei geboren um 23.15, ein ziemlich stiller Geselle
mit einem bulligen Schädel.

gleich im Schlepptau, Kandidat Nummer drei, um 23.25,
etwas kleiner (der Kleinste von allen),  sehr lebendig, fängt sofort an rumzuturnen.

Fellfresse Nummer vier kommt um 23.45 zur Welt, mit wunderschön glänzendem Fell.
Für das vierte Baby erstaunlich kräftig und sehr souverän unterwegs.

Die Nummer fünf ist genau um Mitternacht geboren und ist als Einziger,
völlig bunt. Ahnt wohl auch, dass es nicht leicht wird als Jüngster,
krakelt schon rum, bevor er die Fruchtblase verlassen hat.

Apropos ER, wer ein ER oder eine SIE ist sind wir uns noch nicht sicher…

TJA, DA STAUNT DER VATTER:

So Leute, der Run ist eröffnet


Chilli ist (verdammt) schwanger. Der Vater ist Mozart, ein weißer Pudel. Wer sich für einen der kleinen Fussel interessiert, kann dies hier schon mal anmelden. Allerdings denke ich, das es im Anbetracht der vielen Fans wohl nur für Freunde und Familienmitglieder wirklich eine Chance gibt. Aber oft sind es ja hinterher doch weniger, die dann den Schritt zum Hund wagen, als es erst den Anschein macht. Stefan und Ellen? Ihr hattet zwar gesagt Ihr wollt nicht, aber bei Euch würde ich ja gerne einen sehen ;-).

Alles in allem, ist Chilli wohl auf, hat einen dicken Bauch, schläft viel, ist extrem schmusig geworden und frisst jetzt NOCH mehr.