Glyphosat? Fragt den Experten


Wie kann ich mich informieren?

folgernde Dokumentation, gibt die Situation meines Erachtens ganz gut wieder:

// Schön, dass es abgesehen von ARD und ZDF
// (die Ihren Staatsauftrag bis zum Verlust der Existenzberechtigung verletzen),
// auch öffentlich, rechtliche Sender gibt, die ich für einen Gewinn halte

SO, UND NACH DIESER DOKU ….

oder auch gerne sonst, habt Ihr bestimmt noch mehr Fragen. Zum Glück haben wir in Deutschland einen Experten, der sich grade mit dem Thema befasst hat und Glyphosat so gut verstanden hat, dass er in Brüssel für (Zitat) „unser Wohl und dem Wohl der Umwelt“, aber gegen unseren Willen (zumindest dem einer relativ hohen Mehrheit), mit seiner Stimme die Zulassung von Glyphosat ermöglicht hat.

ES TOLL, DASS MAN MAL JEMANDEN FRAGEN KANN:

Christian Schmidt MdB Bundeswahlkreis 243
Fürth Ansbacher Str. 20b
91413 Neustadt
Telefon: 09161 / 87 51 71
Telefax: 09161 / 87 68 83
E-Mail: christian.schmidt.wk@bundestag.de

.

Advertisements

Was war DAS denn? / Tagesschau


„Heute nix passiert morgen gibts Wetter, kommen wir zum Fußball“ war das, was man aus der gestrigen Tagesschau schließen musste. Und weil nix passiert ist, gibt es dann zur Volksbelustigung 50% Sport um die Sendezeit voll zu bekommen, der jedoch nicht für Internet Nutzer, die aber zahlen sollen, gezeigt werden kann (nicht, dass ich Sport vermissen würde …). Grade zur Zeit der Regierungsverbastelung wird diese Unverschämtheit nicht dazu beitragen, dass der Bürger das schale Gefühl los wird, dass er in die Inhalte der aktuellen Hinterzimmer Mauschelei ḱaum tiefer eingeweiht werden wird als die anschließende Verkündung des Ergebnisses, das er zu „fressen“ hat. Aber zurück zur Tagesschau. Selbst WENN ín Deutschland nix passiert wäre, so bieten selbst laue Tage genug, geopolitisch für Deutschland interessante Ereignisse, um Sendeminuten (+ eine Stunde länger) sinnvoll zu füllen. Fazit: Ihr solltet Eure Position in der Medienlandschaft nicht soweit überschätzen, dass Ihr Euch eines Tages aus versehen selber abgeschafft habt.

[DE]regulierung


Es gibt kaum einen politischen Terminus, der intensiver missbraucht wurde, als das Wort „Deregulierung“. Man hat es soweit getrieben, dass das Wort schon eher einen negativen Beigeschmack bekommen hat. Dabei sind alle negativen Folgen das Resultat von einer Fehleinschätzung (oder schlimmer), WAS  und FÜR WEN etwas hätte dereguliert werden sollen.

Unter dem Deckmantel der Deregulierung und Stimulierung von Wirtschaft, hat man genau die Krafte, von der Leine gelassen, die der Wirtschaft den Schlamassel überhaupt erst eingebrockt haben. Über das Resultat im Bezug einer immer grösser werdenden Ungleichheit brauche ich gar nicht mehr viel zu schreiben. Das weiss jeder (und bedenkt dieses hoffendlich bei der kommmenden Wahl, SEIT MUTIG)

Viel wichtiger ist, dass ein nachhaltigeres und gerechteres Stimulieren einer Wirtschaft möglich ist. Nämlich indem man Creativität von unten fördert und Alltagslösungen wieder in die Hände privater Tüftler legt. Wie lange will unser Staat noch dinosaurierartige, schwerfällige, deutsche Großkonzerne den Chinesischen Innovationsschmieden zum Fraß vorwerfen, bis er merkt, dass diese den Job nicht erledigen werden. „R.I.P. Solarbranche, Akku-Branche, Handy-Branche u.s.w.“ . Der Aufschrei über „unlauteren Wettbewerb“ ist Augenwischerei, die meist dem Verlierer eines Wettbewerbes zu eigen ist  (eines Wettbewerbes, den WIR den Chinesen doch so begeistert beigebracht haben).

Ich zitiere den aktuellen chinesischen Wirtschaftminister;
„Sie können uns doch nicht erst auffordern, den Kapitalismus einzuführen, um sich hinterher zu beschweren, wenn wir das besser können“

Man kann nicht erwarten, dass ein „Apple“ in einer Garage entsteht, wenn man keine Leute fördert, die in Garagen arbeiten. Diese „Garage“ ist ein Evolutionsschritt einer Idee, den man wider Erwarten nicht überspringen kann. Man muss dem SAMEN ermöglichen zu keimen, um eine Planze zu erhalten.

Das Gleiche gilt für nachhaltige Umwelt Lösungen.Wärend halb China auf elektrifizierten Individualverkehr umsteigt, mit Veikeln, die wir noch nie gesehen haben (und die hier nicht zugelassen werden), versucht Deutschland das Problem zu lösen, indem es Unsummen von Geld in der Autoindustrie versacken lässt, wärend dem Bürger sogar verboten ist, seinen freaking Tretroller ohne Kindermädchen zu elektrifizieren. Stellt euch mal vor, was passieren würde, wenn man nur alle Elektro Veikel bis 25 kmh auf das LICHT-BREMSE-KLINGEL Prinziep eines Fahrades deregulieren würde. Das würde eine Innovationswelle zur Folge haben, die auch auf größere Fahrzeuge übergreifen würde und die unseren Staat keinen Cent kosten würde. Sie würde neue Startups generieren und das Geld würde bei den Bürgern ankommen. Think Bottom-up!

Datenschutz Trick


Seit der öffendlichen Nutzbarkeit des Internets ist der Geist aus der Flasche und geht nicht mehr rein. Oder vielleicht doch? Ist Euch schon mal Euer Vogel, oder sonst ein in Einzelhaft befindliches Tier entkommen und wollte nicht mehr freiwillig zurück? Was macht man da? MAN LOCKT DAS VIEH! Man lockt mit Zurufen, Futter und so weiter …

So lieber Mitbürger/Vogel mit Dir kann man das nicht machen, richtig? DU lässt Dir den Mund nicht mehr verbieten und achtest auf Deine Privatsphäre, richtig? Auch die Idee, Sicherheit gegen Freiheit zu tauschen, funktioniert zwar leidlich aber nicht mehr so gut, wie es vor dem Internet war? Aber was wäre, wenn man mal wieder schlauer war als DU? Vielleicht war Sicherheit ja gar nicht der Köder um Dich wieder einzufangen, sondern die angebliche Sorge um Deine Privatsphäre? Hm, mal sehen:

Ab 18 Mai 2018 wird das neue Datenschutz Gesetz umgesetzt

Facebook, Google, Amazon … U.S.W.  müssen dann gute Rechtabteilungen haben, um diese Gesetze erfolgreich umzusetzen:

Garantieren der Datensicherheit
Bei  jeder Nutzung, einer Äusserung, bei jedem Zitat um Erlaubnis fragen
Bei jedem Zitat dem Zitierten eine Löschfunktion bieten

und vieles mehr
Toll! Wirst Du sagen,wo ist der Haken? Geschieht denen doch recht!
Der Haken ist, (ich zitiere nochmal: „Facebook, Google, Amazon … U.S.W. …“)
WER ist U.S.W. ?
DAS Bist nämlich DU!
Das Gestz unterscheidet nämlich nicht zwischen Institutionen und Privatleuten oder Journalisten oder Bloggern.

…und jetzt rate mal wer KEINE RECHTSABTEILUNG hat?
Dieses Gesetz macht Retweeten, Kommentieren, Sharen und freie Meinungsäusserung zu sehr rechtsunsicheren Beschäftigungen.

und noch eine Kleinigkeit: Ratet mal, wer sich NICHT and dieses Gesetz halten muss …

EYES OPEN !!!