Meine Erfahrungen bei der Ernährungsumstellung


Da ich auf Facebook, so viel Resonanz auf mein Kühlschrank Foto bekommen habe,

habe ich beschlossen, in Zukunft meine Erfahrungen in meinem Blog zu thematisieren. Ich habe mich schon eine Weile mit meinem Fleisch Konsum nicht mehr wohl gefühlt. Haupsächlkich nagten an mir die berechtigten Bedenken im Bezug auf die Nachhaltigkeit und die damit verbundene Verantwortung für viele Probleme und Ungerechtigkeiten in dieser Welt. Sekundär für mich waren die gesundheitlichen Faktoren, die ich lange nicht wirklich erst nahm. Als ich jedoch von meinem Hazusarzt mit miesen Blutwerten konfrontiert wurde, deren Zusammenhang mit übermässigem Fleisch und Zucker Konsum, nicht zu leugnen war, beschloss ich etwas zu ändern. Da ich weis wie vielen, genau wie mir lange Zeit, der letzte Schubs zu dieser Entscheidung fehlt und weil ich auch sehr lange dachte, das dieser Schritt total schwer sei, möchte ich hier mal beschreiben, wie und mit welchen Überlegungen ich es mir leicht gemacht habe.

 1) fang nicht mit den Verboten an

Man hört immer wieder , das dieses oder jenes Stück Gemüse oder Obst, total Klasse gegen irgend eine Erkrankung sei, bzw sehr gut dagegen vorbeugen könne. Dabei kommt die Frage auf, womit anfangen? Die Antwort ist: MIT ALLEM.

Anstatt Dir sofort Angst einzujagen und Fleisch zu verbieten, kannst Du erst mal anfangen, Dich an die neue Kost zu gewöhnen, indem Du Morgens mit einem grossen Smoothy aus Ztrone, Banane und Karotte startest, Mittags etwas mit Gemüse kochst und Nachmittags einen Gemüse Smoothy hinterher schiebst. Zuerst mal erreichst Du damit eine Freude am Experimentieren und zweitens merkst Du gar nicht, dass Du kaum mehr Platz hast in Deinem Speisplan, um Hunger auf Fleisch zu bekommen. Wenn Du das eine Woche gemacht hast, wird die Entscheidung, gar kein Fleisch mehr zu essen (oder erstmal nur einmal in der Woche, was auch schon ein Fortschritt ist) plötzlich von Tag zu Tag leichter.

2) kauf mal SEHR VIEL EIN

Als Fleischesser habe ich immer gedacht, so eine Ernährung währe viel teurer. Der Grund einer solchen Fehleinschätzung ist, dass man beim Fleischkauf Erfahrung hatte und wusste, wo was wie günstig zu haben war, während man, wenn man mal sein Gewissen mit ein paar Äpfeln beruhigt hatte, einfach schnell in die teure Auslage gegriffen hat. Geh also mal in einen türkischen Supermarkt und räume die Obst und Gemüse Theke leer, bis Du kaum mehr tragen kannst. Du wirst an der Kasse staunen, wie wenig Geld Du ausgegeben hast.

 

So habe ich erreicht, dass ich mit dem Vorsatz, nur eimal die Woche Fleisch zu essen, innerhalb von acht Wochen auch den „Fleischtag“ Ersatzlos gestrichen habe. Es war erstaunlich einfach. Da hat mich das Streichen von Zucker und Süssigkeiten erheblich mehr Selbstbeherrschung gekostet.

Wenn Du auch Erfahrungen gemacht hast, Tips hast oder nach diesem Artikel selber gestartet bist, bin ich gespannt auf Deine Kommentare unter Diesem Artikel.

 

 

Transhumanismus – Nerdcore meets Biologie


Wo wir beim Thema Unsterblichkeit sind, stößt man zwangsläufig  auf eine Theorie, die nicht nur skurril klingt, sondern die Gemüter erhitzt und die Gesellschaft spaltet: Transhumanismus

Ich bin Transhumanist (kurze pause um den Sturm der Empörung abklingen zu lassen)

Transhumanismus wird zwischen Wissenschaft, Verschwöhrertum und Irrsin gehandelt, also ein Gesellschaftsbereich in dem man sich wiederfinden kann (SPOILER: Humor ist wenn …) Der Verschwöhrungsansatz kommt von der Meinung, die Leute, die Transhumanismus predigen, wollten sich die Welt zu eigen machen, indem sie Menschen dazu treiben, zu Arbeitsrobotern zu werden. (wozu muss denn da noch was ändern???) und ich will auch nicht behaupten, dass Irrsinn kein relativ weit verbreiteter Kulturansatz sei. Aber zum Großenteil liegt das Missverständnis in der Herangehensweise. Transhumanismus ist in ERSTER Linie kein Plan, sondern eine Erkenntnis, auf die man kommt, wenn man die aktuellen Entwicklungen weiter denkt und davon ausgeht, dass es Teil der menschlichen Natur ist, Dinge, die uns möglich sind, zwangsläufig früher oder später umzusetzen.

Ein Beispiel.

Vor einiger Zeit wurde das erste künstliche Auge entwickelt,, dass einem Blinden eingebaut werden konnte, damit er sehen kann. Das ist eine  tolle Entwicklung und jeder Kritiker möge bitte zu dem Blinden gehen und Ihm erklären, warum er trotz technischer Möglichkeit, auf das verzichten soll, was wir Alle genießen. Nur weil einige Angst davor haben? Angst vor Veränderungen gehört zu den Urinstinkten, die wir heutzutage besser Ablegen sollten. Sie machen das Leben nur anstrengender und erfolgloser und langweiliger und unwarscheinlicher ……
Zurück zu unserm Auge: Der ehemals Blinde sieht im Moment noch viel beschissener als wir es tun. Aber die Zeit arbeitet zu seinen Gunsten, weil Technologie sich ein paar Millionen mal schneller Entwickelt als Evolution. Das heisst, dass dieser Mensch in nicht mal zehn Jahren weiter, besser, schärfer sehen kann als wir und das auch noch im Dunkeln. Das denken wir jetzt mal weiter für unsere Ohren, Beine, Gehirn und-so-weiter.

Problem eins:
Erklären Sie ihrem Kind in zwanzig Jahren, warum es in der Schule als Krüppel gelten soll, weil es mit seinen biologischen Möglichkeiten auskommen soll und machen Sie sich klar, dass Ihr Kind sowieso drauf scheisst, sobald Sie unter der Erde liegen und es alt wird und NOCH schlechter sehen kann.

Problem zwei:
Erklären sie den Verwandten desjenigen, den Sie überfahren haben, weil der Straßenverkehr  Sie mit 500 kmh überfordert hat, weil Sie versucht haben an Ihm teil zu nehmen, obwohl Sie als biologisches Auslaufmodell unterwegs waren, warum Ihre Verantwortungslosigkeit NICHT Strafbar sein sollte
( denn so wird man das dann nennen)

Die Frage ist also nicht OB wir mit Maschinen eins werden, sondern warum wir es nicht werden sollten, b.z.w. warum man sich einbildet, wir könnten diese Entwicklung verhindern. Das klingt IRRE? Jawoll die Realität IST Irrre!
…. noch nicht gemerkt?

Der durchschnittliche Transhumanist unterscheidet sich von seinen Gegnern in zwei Dingen. Er sieht diese Entwicklung als Folge von unabwendbaren logischen Aneinanderreiungen dessen, was Menschen nun einmal machen und freut sich auf die neuen Features. Der Gegner konzentriert sich auf seine Angst und gibt dem Transhumanisten die Schuld, indem er Ihm unterstellt, einen Plan zu verfolgen. Ich habe einen Plan. Aber nicht für Euch sondern für MICH: super sehen, schnell rennen, lange leben, weit fliegen uns so weiter.  Wenn Ihr lieber  Angst habt, dann bleibt BIO, aber gebt mir nicht die Schuld, wen BIO hinterher scheisse ist, so alleine ….

Man kann die Diskussion also darauf reduzieren, auf einen Konflikt zwischen denen, die Veränderung verhindern wollen und denen, die sich auf die Veränderung freuen. Ratet mal wer in unserer Geschichte auf lange Sicht gewonnen hat.

Es gibt noch eine weiter Art von Transhumanisten: Sie wissen auch, dass dies kein Plan ist, sondern eine nicht zu verhindernde logische Entwicklung. Sie machen sich aber Sorgen um die möglichen Folgen. DAS kann ich verstehen und das ist etwas Anderes als pure Panik irgendwelcher Dumpfbacken. Diese Leute haben oft realistische Visionen von Problemen, die wir lösen sollten. Wir sollten extrem gut zuhören, damit die Entwicklung so lustig bleibt wie sie ist …. have fun!

Eine ausgewogene Sichtweise zusammen mit einem Eindruck, wo wir in dieser Entwicklung stehen, zeigt diese DOKU, die sich mit Unsterblichkeit als Folge dieser Entwicklung auseinandersetzt:

Warum ich einen Cryonics Vertrag abschliesse und wie es geht


Es gab eine Explosion im Maschinenraum, dieses Flugzeug wird in 15 Minuten auf der Erde zerschellen. Es gibt keine Hoffnung den Absturz zu überleben. Allerdings gibt es einen potenziellen Ausweg: Das Flugzeug transportiert eine Ladung Fallschirme und jeder, der einen benutzen möchte, um aus dem Flugzeug zu fliehen, kann dies tun. Aber ich muss Sie warnen: Die Fallschirme sind Prototypen und wurden nie getestet. Es gibt keine Garantie, dass sie funktionieren.  Auch wissen wir nicht, welches Terrain sich unter uns befindet. Bitte stellen Sie sich im Gang an, wenn Sie einen Fallschirm haben möchten und die Stewardess reicht Ihnen einen, zeigt Ihnen wie er funktioniert und geleitet Sie zum Notausgang, wo Sie springen können. Diejenigen, die diese Option nicht wählen, bleiben bitte auf Ihren Plätzen sitzen – es wird schnell vorbei sein und Sie werden keine Schmerzen spüren.

Was würdest Du tun?

Es ist möglich das wir in 10-15 Jahren unseren Körper verbessern, verjüngen können oder mit Ersatzteilen reparieren können. Es ist aber auch möglich das wir uns irren oder in 2 Jahren an einer unvorhergesehenen Krankheit sterben. Kurzum: Wir sind die erste Generation, die „ewig“ lebt, oder die Letzte, die noch abnippelt.

Das Rennen ist knapp und ich gedenke es zu gewinnen!

Ich weiß, es geht nicht jedem so, aber ich habe noch mindestens für 300-500 Jahre Blödsinn im Kopf, mit dem ich die Welt in Atem halten könnte. Deshalb setzte ich auf Netz und doppelten Boden: Ich schliesse eine Risikolebensversicherung zugunsten des Kryonischen Institutes ab. Kostenpunkt 30-40 Euro (wenn Du unter 30 bist liegts unter 12 Euro).

See you in Future ….

P.S. kennt jemand ne Versicherung die das auch für Hunde macht???

Wie wann wo gehts?

Homepage

und
https://goo.gl/iqpX15

.

.

Europecoin bei BitcoinRush Show


und es ist ein Deutsch-Sprachiger Artikel über Europecoin Erschienen:
findet Ihr in meinem letzten Post

forward ever backward never!
Matthias

noch son paar Spezialisten


Shiny Shiny Google Future

Wir sind ein fortschrittliches innovatives Unternehme im
Zeitalter der Smarpthones, Bitcoins, Qr-Codes, Barcodes

Willkommen in der, äh unserer, Zukunft bei Google Pray

Schritt eins:

nehmen Sie eine Münze (fragen sie ihren örtlichen Antiquitätenhändler, wenn Sie keine mehr haben) und rubbeln Sie dieses bescheuerte Feld frei, bis Ihre Finger, der Fussboden und der gesammte Schreibtisch voller Krümel sind.

P51204-134310

Schritt zwei:

tippen Sie diese hirnverbrannt lange Nummer VON HAND (!!!) in Ihr SMART (!!!) -Phone
bis Sie Diese dann nach zehn Versuchen richtig interpretiert haben ‚
(ist es eine 0? ist es ein O? ist es Supergrobi?)

ARRGH ihr seit soo NINETEES,

Retro, Eingerostet, Hirnam … @&%$§@&

…. diese Schmerzen im Kopf ….