Mein erster Selbstwickler – Tobaco Aqua, ein Kayfun Clone


Gleich vorweg: Die erste eigene Wicklung schmeckt SCHEISSE.

Habe das Schätzchen als Auslaufmodell im Dampfshop gekauft, für sagenhafte 5 Euronen.
Billiger kann man wohl nicht einsteigen. Mein erster Fehler: habe die Wicklung vorm ersten
Füllen nicht abgefackelt (schmeckt wie Hemden rauchen, die frisch aus der Chemischen Reinigung kommen) …. würg.
Erster Eindruck: für den Alltagsgebrauch ist ein guter Fertigeinsatz auch ganz lecker und schon schön praktisch.
Aber richtig beurteilen kann ich das erst, wenn ich ein bisschen Übung habe. Der Aqua soll, was das Wickeln betrifft,
auch nicht sooo das Einstiegsmodell sein, wegen seines fummeligen Dualcoils. Na wir werden sehn ….

tobaco_Aqua:_6912

Advertisements

2 Gedanken zu „Mein erster Selbstwickler – Tobaco Aqua, ein Kayfun Clone

  1. *kicher* Ja, Clone einfach mit Liquid zu füllen und zu dampfen rächt sich in der Regel sehr. Ich empfehle auch das Gerät komplett zu zerlegen und gut zu reinigen. So mancher Clone ist nicht wirklich sauber von den Kühlmitteln der Drehmaschine gereinigt.
    Ansonsten ist Tobeco der etwas bessere unter den Cloneschmieden, da sollte was brauchbares hinzubekommen sein, gibt ja auch satt und genug Wickelvideos auf Youtube.

    Viel Erfolg! 🙂

    • ….. Ich empfehle auch das Gerät komplett zu zerlegen und gut zu reinigen.

      genau das mache ich grade, aber schon gemein da bei Verkauf, so ganz einladend ne Wicklung dranzumachen.
      Das Ding wird ja den höchsten Tönen gelobt ….

WADAYA THINK !??

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s