UV Disco


Als das Ozonloch entdeckt wurde sprang der UV Faktor in Sydney über die Faktor 4 Marke.  (über 3 wurde ungeschützt als gefährlich eingestuft). Wir Menschen schlugen Alarm und verbannten FCKW aus unseren Produkten und das Ozonloch fing an such zu erholen. Ende der Story? Nun hier ist der UV Max Wert 2019 für Sydney (Sydney gilt seit dem Ozonloch Event als ein Messwert für den oberen Teil der Skala): Faktor 18

Obwohl wir diesen Winter in Deutschland relativ entspannte Werte hatten, waren auch in Deutschland Werte von bis zu Faktor 8 im Sommer gemessen worden. In Anbetracht der Tatsache, dass Faktor 4 mal der Auslöser für eine Panik war, muss man sich Fragen, was falsch gelaufen ist.

Wir hatten einfach gedacht mit der Abschaffung von FCKW das Problem hinter uns gelassen zu haben. Wir hatten nicht gewusst das unsere Art zu Düngen, die den Nitrogen Cycle stört, nicht nur Unmengen von CO2 produziert, sondern das bei dieser Umwandlung auch noch das Ozonlayer mit in Leidenschaft gezogen wird.

Während FCKW sehr schnell und unmittelbar wirkte und somit „Löcher“ verursachte (die man leicht entdecken konnte), wirkt Nitrogenoxid erst durch einen Umwandlungsprozess, dadurch langsamer und dadurch flächig.

.

Die lustigen Briten


… könnte man sich amüsieren.  Aber ist der Brexit vielleicht mehr als der Schlagzeilen-Slapstick den man in der Presse liest? Haben wir überhaupt Grund das witzig zu finden, oder sind wir später vielleicht gelackmeierter, als wir denken? Was bedeutet der Brexit für uns und was bedeutet er für die Machtverhältnisse innerhalb der EU? Eine fundierte Darstellung, hier von einem unserer (nach meiner Meinung) besten Wirtschaftsexperten, die wir haben, Prof. Hans-Werner Sinn:

REVERSE AGING POLITICS (Textprobe aus meinem Buch)


SOZIOPOLITISCHE AUSWIRKUNGN

Demographie
Sozial und Rentensysteme von immer mehr  wohlhabenden Staaten destabilisieren sich in beängstigender Geschwindigkeit, während ihre demographische Achse kippt. Die hohen Kosten von immer mehr Menschen deren teuerster und unangenehmster Lebensabschnitt immer länger wird, sind der Grund, dass der Bruch des Generationenvertrags absehbar wird.

Nicht nur, dass der letzte Abschnitt des Lebens der unattraktivste Teil der Lebenszeit ist, er ist auch die größte Belastung für das Gesundheitssystem. Immer länger lebende Menschen sind kein Problem, aber immer länger kranke Menschen sind es. Wenn man die demographische Entwicklung zu Ende denkt, kommt man immer wieder in eine Sozial Ökonomische Sackgasse, über die nicht gerne gesprochen wird:  Wir sind die letzten Generationen, die eine Rente und eine Gesundheitsversorgung haben werden, so, wie sie heute Strukturiert ist.

Somit bekommt der Gedanke, dass Menschen jung und gesund über Jahrhunderte sind und das Thema Rente ein Konzept wird, das eher wie  “5 Jahre Urlaub alle dreißig Jahre” aussieht, eine humanistisch sinnvolle Idee.

Auch das “Killerargument” der Überbevölkerung kann, abgesehen vom unmenschlichen Charakter der Idee, dieses Problem durch “das Zulassen von Tod und das Leiden durch Altern” zu lösen, leicht entkräftet werden. Man kann Berechnen, dass die Bevölkerung durch das Wegfallen des natürlichen Todes in einem Zeitraum von 10 Jahren, nur 20% schneller wächst. Das macht das ohnehin große Problem, das sowieso gelöst werden muss, kaum größer. Hinzu kommen Benefits, die vielleicht dabei helfen könnten, diese Problematik sogar schneller zu  lösen, auf die ich gleich eingehen werde.

Bildung und Wissenschaft
Nach der Altersversorgung ist der zweit teuerste Teil des menschlichen Lebens, die Ausbildung. So herzlos das auch klingen mag, so ist und bleibt der Bildungsaufwand eine gesellschaftliche Kosten-Nutzen Kalkulation aus den Ausbildungskosten und dem daraus anschließend generierten Bruttosozialprodukt. Wenn ein Mensch einen Beruf länger Ausüben kann, verbessert sich die Kalkulation zum Vorteil des allgemeinen Lebensstandards der Gesellschaft. Verzehnfacht sich die mögliche Zeitspanne beruflicher Aktivitäten, kann man sich trotz ständig steigender Wachstumsraten durch diesen Effekt außerdem noch leisten, das Bildungsniveau extrem anzuheben. Lebensspanne, wird somit plötzlich zum wichtigsten Motor des zukünftigen Wirtschaftswachstums.

Wenn man einmal die kulturellen Denkbarrieren abgelegt hat, reist die Liste der Vorteile nicht mehr ab. Wissenschaftler, die vorher 12 Jahre gelernt und 10-20  Jahre produktiv geforscht haben, um dann schnell Ihr Wissen an die nächste Generation zu übergeben und dann zu sterben, könnten plötzlich Jahrhunderte an Berufserfahrung sammeln und entsprechend sagenhafte Ergebnisse generieren. Mehrfach Qualifikationen werden zur Regel wodurch Disziplin übergreifende Forschung darüber hinaus den Effekt verstärken würde. Die Menschheit würde spielend und rasend schnell Probleme lösen können, für die wir bis heute noch keine Ideen haben.

Reverse Aging ist nicht nur ein Wunschdenken individualistischer und egoistischer Gelüste, sonder ist der Schlüssel für das neue Zeitalter und für das Überleben unserer Spezies.

 

 

.

High Carb Low Health


 

Teufelskreisläufe
Viele Menschen stecken in einem High-Carb Teufelskreislauf. Sie schaffen es nicht ihren Kalorienbedarf auf ein sinnvolles Maß zu begrenzen. Dabei ist, entgegen der allgemeinen Annahme, die daraus resultierende Fettleibigkeit gar nicht der Auslöser der daraus resultierenden Gesundheitsproblem. Die Wurzel allen Übels beginnt in der Leber. Sie ist dafür verantwortlich, das Zucker in Fett umgewandelt wird und leidet extrem unter dieser Belastung. Von dort aus ist sie dann der primäre Auslöser für Herzkreislauferkrankungen, Parkinson, Alzheimer, Diabetes Typ 2 und mehr. Der Teufelskreislauf beginnt damit, dass ein Körper, der an diese Fehlernährung gewöhnt ist immer mehr Insulin produziert. Sobald der Blutzucker gesenkt wurde, ist das Insulin aber noch nicht entsprechend abgebaut und der Körper meldet dadurch Hungergefühl. Das kurze Zeitfenster zwischen Blutzucker Abbau und dem anschließenden, langsameren Abbau von Insulin, ist der Motor der Verhaltensspirale. Man kann High-Carb „abhängige“ daran Erkennen, dass Sie ununterbrochen kleine Snacks  zu sich nehmen. Nur wenige Stunden ohne Snack werden augenblicklich als eine Qual angesehen. Diese Spirale beschleunigt sich mit der Zeit, bis Sie in den Fatalen Folgen Endet, die wir heute als „Zivilisationskrankheiten“ kennen.

Die Gute Nachricht:
Unsere Leber ist ein unglaubliches Organ. sobald diese Barriere durchbrochen ist, regeneriert sie sich innerhalb von wenigen Tagen, der Insulinspiegel sinkt und die Insulin Sensitivität, erholt sich. Eine Fastenkur ist zwar für Leute die High-Carb sind in den ersten drei Tagen besonders schwer, belohnt aber durch ein schnelles Unterbrechen der Verhaltenskette und einen schnellen und erleichterten Einstig in ein Low-Carb Essverhalten mit relativ unmittelbaren gesundheitlichen Folgen.

GMO free illusion


Wir wollen kein GMO in Europa ….. oder? Können wir das ewig verhindern? Ja und Nein. Ich fühle mich zumindest viel unwohler bei dem Gedanken, mit Roundup behandelte Agrar-Produkte zu essen, als bei der Vorstellung etwas zu essen, das mit Technologien behandelt wurde, die woanders schon dreißig Jahre erprobt worden sind, um Pflanzen gegen Schädlinge zu schützten. Aber das ist eher eine subjektive Ansicht. Zumal ich zugeben muss, dass das Land, das in dieser Technologie der Vorreiter ist, einer der größten Pestizid Verbraucher von allen ist. Zugegebener Massen keine gute Werbung für deren „schädlingsresistente“ Züchtungen. Mehr Wissenschaftlich ist jedoch die Tatsache, dass unsere Zivilisation (nein nicht nur die Politik, WIR ALLE) grade Alles tut, um uns keine andere Wahl zu lassen, als schon sehr bald um Genveränderte Nahrung zu betteln. Allein letzten Sommer hat die Klima bedingte Dürre, einen beträchtlichen Teil unserer Ernten zerstört. Das ist der Fall für Getreide, Kartoffeln, Mais und vieles mehr. Bei der Geschwindigkeit bei der wir recht sorglos das Aussterben und Absterben unserer Umwelt hinnehmen und bei der Geschwindigkeit in der wir unser Klima verändern zieht das Argument durch Kreuzung und durch Züchtung das Gleiche zu erreichen auch nicht mehr. Wer gegen GMO Food ist kommt nicht an einschneidenden Maßnahmen in seinem eigenen Konsum Verhalten mehr vorbei.

 

.

Snakeoil problem


Wenn man ein Reverse Aging Konzept vorstellt, hat man sich an das mitleidig verständnisvolle, „ja, super, Matthias ….“ gewöhnt. Nichtsdestotrotz ein Grund, den Ursachen dieses Verhaltens mal näher auf den Grund zu gehen. Menschen lehnen Reverse Aging nicht ab, sondern sie haben die Idee außerhalb der Grenze ihres Realitätsempfindens platziert. Die Vorstellung eines „Jungbrunnens“ durch Nahrungsergänzungsmittel wird irgendwo zwischen Schlangenöl-Haarwuchsmittel und Multi-Vitamin-Brausetablette angesiedelt. Lassen sie mich mal erläutern, wieso dies ein falsches Konzept ist.

Nahrungsergänzungsmittel

waren ursprünglich Präparate, wie Vitamine, die im Allgemeinen entsprechend des jeweiligen Trends in sich hinein geschaufelt wurden, in  der Hoffnung, etwas zu erreichen, was dann später, wenn man Unmengen Geld dafür ausgegeben hatte, als sinnlos entlarvt wurde. In Fact hatte man so gut wie nie jemanden getroffen der sich irgendwie von seiner Verfassung, oder von seiner Lebenserwartung her, wirklich von der Masse abgehoben hätte, nur weil er ein bestimmtes Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen hätte. Dadurch hatten Nahrungsergänzungsmittel einen eher esoterisch anmutenden Ruf.

Heute jedoch sind Nahrungsergänzungsmittel nicht nur Vitamine, sondern der Begriff „Nahrungsergänzungsmittel“ umschreibt eine Gruppe von Präparaten, die schlichtweg einer anderen Regulierungs-Klasse angehören. Diese Klasse von Stoffen hat eine Evolution hinter sich und zieht in vielen Bereichen mit dem Wirkungsgrad der klassischen Pharmaprodukte gleich. Sie umfasst unter anderem Hormone, körpereigene Botenstoffe aller Art, komplizierte Enzym-komplexe und Proteine, die vor nicht einmal 5 Jahren unbekannt waren oder einfach noch nicht hergestellt werden konnten. Diese Präparate bieten ungeahnte Möglichkeiten, Prozesse im menschlichen Körper zu beeinflussen.  Diese Stoffe als harmlos, oder wirkungslos zu sehen, ist nicht nur eine verpasste Chance, sondern oft auch eine große Gefahr für diejenigen, die damit leichtfertig umgehen, ohne zu wissen, was sie da tun.

Snakeoil

ein andere Sichtweise ist von der Tatsache geprägt, dass wir Menschen seit Anbeginn der Zeit, nach dem „Jungbrunnen“ gesucht haben. Zu jeder Zeit gab es Leute, die verkündeten, diejenigen zu sein, die den heiligen Gral gefunden haben und die selber dabei hemmungslos alterten, bis sie schließlich auch starben, wie jeder anderer Mensch auch. Die einen taten dies aus einem Ansatz von Naivität heraus, die meisten waren jedoch schlichtweg billige Scharlatane, die sich die Hoffnung ihre Mitmenschen zu nutze machen wollten. Was kann sie davor schützen auf MICH rein zufallen und nicht schon wieder ein Opfer des „Wishful Thinking“ Problems zu werden? Wenn Sie das immer noch nicht wissen, fragen Sie mal Ihre Kinder ….. oder googeln sie es lieber gleich selber 😉

Die heutige Lage ist schwierig für den Bürger, der nicht willens ist oder durch Prägung nicht in die Lage versetzt wurde, sich selber zu informieren und die Fakten einer Aussage zu überprüfen.  Denn heutzutage gibt es zwar Therapien die mit Recht das Attribut „Reverse Aging“  für sich beanspruchen, jedoch sind die Relikte des „Snakeoil-Zeitalters“ immer noch auf dem Markt und es ist schwer, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden,  ohne seine Google Allergie zu überwinden. DAS ist tragischer Weise ein Problem, dass ich für Sie nicht lösen kann. Ich habe noch kein Nahrungsergänzungsmittel dagegen gefunden.

.

The doctors and the technologists mind ….


Viele sind verunsichert heutzutage. Haben Mediziner nicht sehr gründlich gearbeitet? Wieso bilden sich Nerds plötzlich ein, Probleme lösen zu können, an denen gewissenhafte, gelehrte Mediziner seit Jahrtausenden scheitern? Wieso widersprechen Sie der Medizin und behaupten das Problem des Alterns, inklusive Alzheimer,  Altersdiabetes, erhöhtes Krebsrisiko, Muskelabbau, Knochenschwund und Herzkreislauferkrankungen mal ebenso gelöst zu haben? Zumal es sich bei diesen Freaks oft um Typen handelt, die nicht nicht einmal Ansatzweise so etwas wie einen Akademischen Abschluss haben.  Ich möchte als einer von diesen Typen mal ein paar Antworten liefern.

Mediziner funktionieren anders
…. und das ist auch gut so. Mediziner haben die Aufgabe zu heilen. Sie haben eine Jahrhunderte alte Tradition, die Sicherheit des Menschen vor den Fortschritt zu stellen., Sie investieren Jahrzehnte an Forschung und Tests, bis sie sich so sicher sind, wie möglich, das sie mit Ihrem Heilungsansatz, helfen und dabei kein Leid anrichten. Sie folgen diesem Ansatz schon länger als es die Regulierungen gibt, denen sie heute unterworfen sind. Bis heute haben die meisten Mediziner diese Arbeitsweite in beeindruckender weise gegen den Druck der Pharmaindustrie verteidigt. Diese Arbeitweise ist verantwortungsvoll und richtig. Leider ist diese Arbeitsweise auch sehr sehr langsam, was jedoch nicht zu ändern ist.

Mediziner machen die Arbeit
Wir Nerds, die gelernt haben, schnell fort zu schreiten und Entwicklungen in wahnwitziger Geschwindigkeit vor uns her zu treiben, „verschwenden“ keine Zeit darüber nachzudenken WARUM etwas funktioniert, solange etwas funktioniert. Wir sind geprägt erst fragen zu stellen, wenn etwas plötzlich NICHT funktioniert und bis dahin weiter zu entwickeln  Auch investieren wir kaum Zeit für die Grundlagen Forschung sondern bedienen uns von dem, was die medizinische Wissenschaft in mühsamer Kleinstarbeit herausgefunden hat. Ohne die Forschung von Akademikern wären wir hilflos.

Nerds sind besser darin das Große, Ganze zu erfassen
Wenn man als hochspezialisierter Forscher ein Thema hat, dann ist das eine alles verzehrende Arbeit. Man mag zwar links und rechts mitbekommen, was die Kollegen so treiben, aber im Allgemeinen, bekommt man einen Tunnelblick, der auf die eigene Aufgabe fokussiert ist. Anders wären solche Spitzenleistungen überhaupt nicht möglich. Spätestens wenn es um Interdisziplinäre Verbindungen geht, sind Forscher einfach nicht in der Position, das Große, Ganze zu erfassen und zu Verbinden. Nerds hingegen werten wissenschaftliche Themen quer über alle Disziplinen aus und sind in der Lage, die Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen zu fügen.

JA WAS DENN NUN???
Erst die Zusammenarbeit von Akademikern und Technologie Tüftlern erzeugt den „Gamechanger“ Effekt, dessen man heute Zeuge sein kann.  Nerds alleine sind unwissend, sie brauchen die Forschung um sich Ihrer zu bedienen und somit Mehrwert und Innovationen für die Gesellschaft erzeugen zu können. Die Medizin alleine, ist auf der anderen Seite zu fokussiert , zu reguliert um schnell genug zu sein und Ergebnisse schnell den Menschen zugänglich machen zu können.

Das ist der Grund warum die Welt von den „Heldentaten“ der Technologie liest und oft die echten Helden im Hintergrund übersieht.  STRONGER TOGETHER!

>